Das ist das Gefühl, dass mich immer befällt, sobald ich über die Schwelle des Waldknechtshof trete. Wie oft bin ich unterwegs in absolut austauschbaren Einrichtungen, Hotels, Seminarhäusern etc. Wie gerne trete ich dann über diese Schwelle: ein kleines idyllisches Hotel inmitten des Schwarzwalds fernab von Hektik, Alltagsstress und Massenabfertigung. Unter dem Motto „Klein aber fein“  finde ich hier die Individualität, die sich aus der Größe des Hotels und des vorhandenen exzellenten Service ergibt.

Mit lediglich 12 Zimmern bietet der Waldknechtshof  Platz für eine Gruppe. Da ist Individualität garantiert! Zudem verfügt das Hotel über zwei großzügige Tagungsräume, somit besteht ausreichend Platz zur vollsten Entfaltung. Doch langsam: für mich beginnt das Spiel bereits lange vor dem Anpfiff:  hier meine ich nicht  die Organisation (wie z.B. Disposition von Zimmern und Räumlichkeiten). Dies bietet jedes Seminarhotel an.

Das Team vom Waldknechtshof ist bereits lange vor dem eigentlichen Training Teil und Partner in meiner Konzeption. Egal ob Grillen mit Rahmenprogramm am Abend oder Qi Gong als Teil des Workshops am Tag – das Team um Frau Forstreuter hat nicht nur Standardlösungen, sondern vielmehr individuelle Vorschläge parat. Die offenen Tagungsräume lassen jeder Kreativität freien Lauf. Improvisationstraining oder Teamworkshops mit herausfordernden Themen – das Ambiente des Waldknechtshofs löst nicht nur den Trainer aus seiner normalen, oft hektischen Welt heraus, sondern vermittelt auch bei den Teilnehmern eine entspannte Atmosphäre. Die Teilnehmer werden abgeholt, wo immer sie auch herkommen. Damit wird der optimale Rahmen für einen erfolgreichen Workshop geschaffen. Immer wieder bemerke ich: Zeit spielt keine Rolle – hier schaut niemand auf die Uhr, um ein geplantes Ende zu erreichen.

Der Wohlfühlfaktor setzt sich auch bei dem weiteren Rundumservice, wie Essen und Unterbringung, fort. Hochwertige, exzellente und dem Training angemessene Speisen sind hier eine Selbstverständlichkeit. Zwei Restaurants ermöglichen das Essen individuell auf das Programm des Workshops abzustimmen. Ein weiteres Highlight sind sicherlich auch die absolut individuell und geschmackvoll eingerichteten Zimmer, die auch noch hinsichtlich ihrer Größe punkten. Und übrigens: Urlaub habe ich im Waldknechtshof auch schon gemacht.

Thomas Maier
Business-Trainer